Verband für digitales broadcast und internetbasiertes Fernsehen

Fernsehkamera Tonmischpult Konzertaufzeichnung Objektiv an einer Fernsehkamera

Rottenburg/Stuttgart

Foto: RTF.1
Stephan Neher möchte Stuttgarter OB werden

Im November diesen Jahres wird vorraussichtlich in Stuttgart ein neuer Oberbürgermeister gewählt. Einer, der für die CDU ins Rennen gehen möchte ist der Rottenburger Oberbürgermeister Stephan Neher.

Gegenüber RTF.1 erklärte er, er würde sich über eine neue Herausforderung freuen. Stuttgart sei mit die interessanteste Großstadt Deutschlands und es sei eine Ehre dort Bürgermeister zu sein. Von Seiten der Stuttgarter Christdemokraten heißt es, die Partei wolle den Stillstand der letzten 8 Jahre hinter sich lassen und einen Kandidaten präsentieren, der die Landeshauptstadt kraftvoll voranbringen werde. Ob Stephan Neher dieser Kandidat sein wird, ist noch unklar.


Weitere Meldungen und Positionen des VdiF

Foto: Pixabay.com/StockSnap
Streamingdienst Disney+ startet im März in Deutschland Der Streaming-Service Disney+ wird in Europa früher starten als geplant: Der weltweit bekannte Unterhaltungskonzern will seine Filme und Serien ab 24. März anbieten - in Deutschland, Österreich, der Schweiz, Großbritannien, Frankreich, Italien, Spanien und Irland. Auch der Preis steht schon fest.
Foto: Pixabay.com
WELT auch 2019 führender Nachrichtensender Im hart umkämpften TV-Markt behauptete WELT im abgelaufenen Jahr seine führende Position unter den Nachrichten- und Informationsangeboten mit einem Marktanteil von 1,3 Prozent bei den 14- bis 49-jährigen Zuschauern. Meistgesehene Sendung des Jahres war die Feuerkatastrophe von Notre-Dame.
Foto: VdiF
Senderchefs fordern: "Gerechte Verteilung der Regional-TV-Förderung!" Das Land Baden-Württemberg will erstmals regionale Fernsehsender fördern. Jährlich sollen offenbar 4,2 Millionen Euro fließen. Der Zugang zu den Geldern ist aber noch unklar: Der Privatsenderverband VdiF warnt davor, die Hälfte der Sender zu übergehen.