Verband für digitales broadcast und internetbasiertes Fernsehen

Fernsehkamera Tonmischpult Konzertaufzeichnung Objektiv an einer Fernsehkamera

Landtagswahl

Foto: RTF.1
Heute TV-Duell mit Kretschmann und Eisenmann

In einem TV-Duell zur Landtagswahl trifft heute Abend der amtierende Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Bündnis 90/Die Grünen) auf seine Herausforderin Susanne Eisenmann (CDU). Das sind die Regeln:

Eine wichtige Vorgabe für die Live-Sendung heute (Montag) Abend um 20:15 Uhr im SWR Fernsehen und auf swr.de betrifft die Redezeit. Susanne Eisenmann und Winfried Kretschmann kommen gleichberechtigt zu Wort. In der Regie messen zwei Uhren sekundengenau die Redeanteile der beiden.

Diese Zeitkonten werden mehrmals eingeblendet, damit auch die Zuschauer erfahren, wie es um die Redeanteile bestellt ist. Sollten die Kontrahenten gleichzeitig sprechen, laufen beide Uhren weiter. Am Ende müssen die Zeitkonten nahezu ausgeglichen sein. Achten wird darauf Moderator und SWR Chefredakteur Fritz Frey.

Das Los entscheidet

Dem „letzten Wort" wird immer eine besondere Bedeutung beigemessen. Das Los hat entschieden, dass Fritz Frey die erste Frage an Susanne Eisenmann richten wird. Die letzte Frage beantwortet Winfried Kretschmann. Ebenfalls per Los entschieden wurde, dass Susanne Eisenmann vom Zuschauenden aus gesehen rechts von Fritz Frey steht, Winfried Kretschmann vom Zuschauenden aus gesehen links.

Leeres Papier und ein Stift

Im TV-Duell geht es um Argumente – es gilt das gesprochene Wort. Die Spitzenkandidaten der beiden großen Parteien können den Wählern ihre Position zu den wahlentscheidenden Themen erläutern – in freier Rede: Die beiden Kandidaten haben sich darauf geeinigt, keine Unterlagen mit ins Studio zu nehmen. Auf den Stehpulten liegt lediglich leeres Papier und ein Stift für Notizen bereit.

 


 

Der RTF.1 Kandidatencheck zur Landtagswahl

Auf RTF.1 lernen Sie die regionalen Kandidatinnen und Kandidaten in Ihrem Wahlkreis kennen. Den "Kandidatencheck" sehen Sie regelmäßig bei uns im Programm mit jeweils einem Gast.

Sie können alle Folgen in unserer Mediathek auf rtf1.de ansehen oder als Podcast hören, im Neckar Alb Podcast von RTF.1


Weitere Meldungen und Positionen des VdiF

Foto: Pixabay.com
Hass im Netz - Facebook zahlte fünf Millionen Euro Strafe Nahezu unbemerkt hat Facebook mehrere Verfahren wegen Verstößen gegen das Netzwerkdurchsetzungsgesetz (NetzDG) beendet - und fünf Millionen Euro Bußgeld gezahlt.
Foto: Pixabay
"Medienregulierung der Zukunft" - Landesanstalt für Kommunikation verabschiedet Satzungen zum Medienstaatsvertrag Als "weiterer Schritt in Richtung Medienregulierung der Zukunft" bezeichnet die baden-württembergische Landesanstalt für Kommunikation (LfK) die Verabschiedung mehrerer Satzungen. Diese dienen der Konkretisierung des neuen Medienstaatsvertrages. Dabei geht es um neue Regulierungsaufgaben und um die Anpassung bisheriger Regelungen.
Foto: RTF.1
Drei Homepages - ein Sender: Unsere neue RTF.1-Homepage ist online Die RTF.1-Homepage präsentiert sich ab sofort in neuem Gewand. Unter dem Motto "ein Sender - drei Homepages" finden Sie ab sofort die moderne, responsive Homepage unter www.rtf1.de. Fans der alten, klassischen Homepage werden unter www.rtf1.news fündig. Und wer direkt die RTF.1-Videos in der Mediathek ansteuern will, für den passt www.rtf1.tv. Alles weitere lesen Sie hier: