Verband für digitales broadcast und internetbasiertes Fernsehen

Fernsehkamera Tonmischpult Konzertaufzeichnung Objektiv an einer Fernsehkamera

Region Neckar-Alb

Foto: RTF.1
Drei Homepages - ein Sender: Unsere neue RTF.1-Homepage ist online

Die RTF.1-Homepage präsentiert sich ab sofort in neuem Gewand. Unter dem Motto "ein Sender - drei Homepages" finden Sie ab sofort die moderne, responsive Homepage unter www.rtf1.de. Fans der alten, klassischen Homepage werden unter www.rtf1.news fündig. Und wer direkt die RTF.1-Videos in der Mediathek ansteuern will, für den passt www.rtf1.tv. Alles weitere lesen Sie hier:

Drei Homepages - ein Sender!

Die RTF.1-Homepage präsentiert sich ab sofort in neuem Gewand. Unter dem Motto "ein Sender - drei Homepages" finden Sie ab sofort die moderne, responsive RTF.1-Homepage unter www.rtf1.de. Egal ob PC, Tablet oder Handy - die neue Homepage passt sich in der Gestaltung automatisch Ihrer Bildschirmgröße an. Die RTF.1-Homepage ist selbstverständlich auch für Tablets und Smartphones optimiert, so dass Sie auch unterwegs keine wichtigen Meldungen verpassen. Hier finden Sie unsere tagesaktuelle Nachrichtensendung und unsere Online-Artikel, kombiniert mit unseren TV-Videos.

Nun wissen wir, dass es auch viele Zuschauer  - vor allem PC-Nutzer - gibt, denen die zeitungsähnliche Gestaltung der alten Homepage mit mehreren Spalten gut gefällt. Deshalb bieten wir unsere klassische RTF.1-Homepage-Variante auch weiter an: Fans der alten, klassischen RTF.1-Homepage werden unter www.rtf1.news fündig.

Für alle, die sich in erster Linie für unsere Nachrichten-Videos, Doku-Videos und Talk-Videos interessieren (und weniger für geschriebene Artikel), haben wir ebenfalls das Richtige auf Lager: Unter www.rtf1.tv landen Sie direkt in der RTF.1-Mediathek.

Über das Menü "Ansicht" (ganz oben zu Beginn der Homepage) können Sie übrigens ganz bequem und nach Herzenslust zwischen den drei Homepages wechseln.

Tagesaktuelle Nachrichtensendung von RTF.1

Unsere tagesaktuelle RTF.1-Nachrichtensendung finden Sie selbstverständlich auf allen drei Homepages ganz an erster Stelle. Täglich ab 18:00 Uhr (im Internet ab 19:00 Uhr) sehen Sie hier unsere Nachrichtensendung. Auch samstags und sonntag tagesaktuell für Sie produziert!

Selbst zusammengestellt: Große Anzahl von Themenrubriken

Neben unserer tagesaktuellen Nachrichtensendung finden Sie auf www.rtf1.de und auf www.rtf1.news auch eine große Zahl von Themenrubriken zur Auswahl. dazu gehören:  Wirtschaft, Geschichte, Archäologie, Schwäbisches oder Recht & Ratgeber. Blaulicht, Medizin & Gesundheit, Glaube & Christentum. Natur & Umwelt, Klima, Charity. Außerdem Digitales, Medien, Journalismus, Literatur & Buchtipps, Szene, Ausbildung, Baden-Württemberg, Deutschland und Welt.

Übrigens sind das keine gekauften Agenturmeldungen - Unsere Redaktion hat alle Artikel, Berichte und Meldungen selbst für Sie zusammengestellt: Eher eine Seltenheit in der heutigen Medienlandschaft.

Natürlich haben wir auch die aktuellsten Sportnachrichten aus der Region für Sie zusammengestellt.

Videos pur: Die RTF.1-Videothek!

Sie wollen nur einen speziellen Beitrag sehen? Ein einzelnes Nachrichtenvideo, eine einzelne Doku oder einen unserer vielen Talks? Kein Problem – besuchen Sie einfach unsere Mediathek unter www.rtf1.tv.

Übrigens: Wenn Sie noch die Landtagskandidaten der Region Neckar-Alb kennen lernen wollen, finden Sie online auf unseren Homepages auch unsere aktuellen Kandidatenchecks.

Schauen Sie doch einfach mal vorbei unter www.rtf1.de, auf www.rtf1.news und auf www.rtf1.tv

Herzliche Grüße!

 

Ihr

Stefan Klarner (Programmchef) und die ganze Redaktion von RTF.1 Regionalfernsehen !

 

 

Stefan Klarner (1.a)RTF.1-Chef: Stefan Klarner


Weitere Meldungen und Positionen des VdiF

Foto:
ARD und ZDF verteilen WM-Gruppenspiele - Wo läuft was? Nach der Auslosung der Endrundengruppen in Doha haben sich ARD und ZDF auf die Verteilung der Gruppenspiele bei der FIFA Fußball-Weltmeisterschaft 2022 in Katar verständigt.
Foto: Pixabay
Welche TV-Sender noch aus Moskau berichten - und warum ARD, ZDF und internationale Sender wie CNN und BBC berichten nicht mehr aus Moskau. Wegen der drastisch verschärften Mediengesetze wolle man die Reporter schützen, heißt es. Einzelne Sender wie BILD TV berichten jedoch weiter. Das hat aber auch einen Preis.
Foto: Pixabay
Putins Propaganda-Sender verboten: EU verbietet Ausstrahlung von "Russia Today" ("RT") und "Sputnik" Die EU hat die Ausstrahlung zweier russischer Propaganda-Fernsehsender (RT, Sputnik), in der kompletten Europäischen Union verboten. Alles weitere lesen Sie hier: